Titelbild: Lago Federa, Dolomiten - © pixabay / Kordi_Vahle


Highlights Italienische Alpen von A-Z

Die schönsten Wanderziele, Einkehrtipps und Fotospots in Italien


Barolo mit Monteviso-Blick: Fotospots entdecken & Einkehren

Wandern am Bernina-Pass & Alpe Grüm - Hiking Bernina-Express

Barolo ist ein Weinbauort bzw. -gebiet mit einem der berühmtesten und beliebtesten Rotweine Italiens oder sogar der ganzen Welt. Das Piemont und speziell hier werden die kostbaren Trüffel ausgegraben und denjenigen, die sich das leisten könnten angeboten.Dementsprechend groß und hochqualitativ ist dementsprechend das Angebot von guten und hervorragenden Restaurants, besonders auch für Gourmets. Von der Gegend gibt es bei entsprechenden Wetterbedingungen herrliche Blicke auf die Alpen, v. a. zum Monte Viso. La Morra befindet sich in der Nähe und sollte wegen des wunderbaren Weinbauhügels Cannubi besucht werden. Nicht weit weg befinden sich Cuneo, Pinerolo oder die Hauptstadt des Piemonts, Turin.

 

Gut erreichbare Alpenjuwele sind eben das Gebiet um den Monte Viso mit dem Valle Maira. Aber auch der Mercantour Nationalpark in Frankreich mit dem Lac d'Allos ist in einer guten Autostunde zu erreichen.

mehr lesen

Bletterbachschlucht: Fotospots entdecken & Einkehren

Die Bletterbachschlucht am Westrand der Dolomiten wird auch als Grand Canyon Südtirols bezeichnet. Die 8 Kilometer lange und 400 Meter tiefe Schlucht entstand vor ca. 15000 Jahren am Fuße des Weißhorns. Bekannt ist sie für zahlreiche Fossilienfunde und diverse Gesteinsschichten der Dolomiten. 

 

Weitere nennenswerte Alpenjuwele in den Dolomiten und der Umgebung sind der naheliegende Karrersee, die Landeshauptstadt Bozen mit dem Ritten, da Gebiet um den Kalterersee und Montiggelsee mit dem Mendelpass, der Tovelsee in der Brentagruppe sowie der Molvenosee bei Trient.

 

mehr lesen

Gran Paradiso & Bergseen: Fotospots entdecken & Einkehren

Mit 4061 m über Meer ist der Gran Paradiso der höchste Berg Italiens, der sich an keiner Grenze zu einem anderen Land befindet. Rund um den Gipfel befindet sich der zweitälteste Nationalpark der Alpen sowie der älteste Italiens. Er hat einen hohen Bekanntheitsgrad durch den langjährigen Schutz des Alpensteinbocks. Er gilt auch als einer der einfachsten 4000er der Alpen, was allerdings "relativ" zu betrachten ist!

 

Weitere Alpenjuwele rund um den Granparadiso sind z. B. der Lago d'Arpy im Aostatal, die dortigen Festungen, wie jene von Bard. Auf Piemonteser Gebiet befinden sich die Sacri Monti sowie das Weingebiet von Barolo mit prächtigen Blicken in die Westalpen wie besonders zum Monte Viso.

mehr lesen

Lago d'Arpy: Fotospots entdecken & Einkehren

Der Lago d'Arpy befindet sich oberhalb von Morgex im Aostatal. Der See ist ein beliebtes Kalendermotiv mit dem Mont Blanc Massiv im Hintergrund, der sich manchmal im See spiegelt. Weitere Alpenjuwele ganz in der Nähe sind die Therme von Pré Saint Didier Spa, das Gran Paradiso Massiv, die imposanten Festungen im Aostatal wie jene von Bard oder unweit von der Hauptstadt Aosta, wie z. B. die Festung Fenis. Ebenfalls schön die Kathedrale, der Dom von Aosta.

mehr lesen

Lago d'Arpy: Wandertipp & Einkehren im Aostatal mit Mont Blanc-Blick

Wandern zum Lago d'Arpy - Hiking at Lago d'Arpy

Dieser See besticht durch seine Farbenpracht. Mit seinem Anblick und zusätzlich das Mont-Blanc-Massiv im Hintergrund kann er als einer der romantischesten Seen der Alpen beschrieben werden. Er ist wegen seiner Schönheit und wegen der recht kurzen Erreichbarkeit auch ein sehr beliebtes Picknickziel, etwa auch für Motorrad- und Autofahrer, die den Colle San Carlo passieren. Wer etwas ausgiebiger und anspruchsvoller und v. a. an schönen Tagen mit weniger Andrang Wandern möchte, dem sei der Aufstieg von Morgex herauf empfohlen.. Es bieten sich viele schattige Plätze, tolle Aussichten ins Aostatal  und deutlich mehr ruhige Momente.

mehr lesen

Lago di Como: Fotospots entdecken & Einkehren

Der reizvolle Comersee mit seinen Highlights der Villa Carlotta in Tremezzo sowie der Villa del Balbianello auf der Halbinsel Lavedo in Lenno, etliche weitere Villen aus vergangenen Epochen, dem Dom zu Como, der Standseilbahn auf den Brunate sowie der Isola Comacina und seine Umgebung bieten in seiner weiteren Region einige Alpenjuwele an: Etwa Lugano mit dem Luganersee sowie dem Monte Generoso sowie das Val Mello am nahen Eingang des Veltlins.

mehr lesen

Nardis-Wasserfälle & Val di Genova: Fotospots entdecken & Einkehren

Zwischen dem bedeutenden Gebirgsmassiv Adamello-Presanella im Trentino gelegen, befindet sich das Val Genova. Es ist durch seine verschiedenen Kaskaden im Tonalitgestein bekannt als Tal der Wasserfälle. Ausgangspunkt ist Carisolo, Ende des Tales bzw. der Straße ist Pian di Bedole, wo es einen imposanten Ausblick auf den breitesten Gletscher Italiens, den Adamello-Madron-Gletscher gibt, welcher Kriegsschauplatz im 1. Weltkrieg war. Neben den Nardis Wasserfällen, wo das Wasser direkt vom Presanella-Gletscher ins Tal stürzt gibt es noch einige weitere Wasserfälle wie dem Nàrdis-Wasserfall, der direkt vom Gletscher der Presanella stürzt, schließen sich weitere Wasserfälle an. Erwähnenswert sind die Wasserstürze des Casòl, von Làres und von Folgorìda. Auch im Tal beeindrucken weitere Kaskaden, die vom bergabwärts fließenden Sarca-Fluss erzeugt werden. Wasserfälle Casina Muta, Stablèi, Pedrùc, Pont delle Cambiali und Madron. Ein wunderbarer besuchenswerter Hochgebirgssee ist der Lago Nero.

 

Weitere Alpenjuwele, die innerhalb einer Autostunde erreichbar sind: Der Molvenosee, Trient, der Gardasee, das Valsugana, die Dolomiten.

mehr lesen

Seiser Alm: Wandertipp & Einkehren mit Langkofel-Plattkofel-Schlern-Panorama

Wandern auf der Seiser Alm - Hiking at Schlern-Dolomites

Auf einem Hochplateau Im Val Gardena, dem Grödnertal gelegen, ist sie mit etwa 56 Quadratkilometer die größte Hochalm Europas. Den Besucher erwartet eine unvergleichliche Gebirgskulisse der nahen Dolomiten. Im Sommer kann in diesem weiträumigen Wandergebiet eine großartige Pflanzen-Artenvielfalt bewundert werden. Sehr beeindruckend ragen der Langkofel mit über 3100 m sowie der Plattkofel mit beinahe 3000 m über dem Almgebiet empor. Die bequemste Anfahrt erfolgt mit der Seiser Almbahn ab Kastelruth. 

mehr lesen

Tre Cime: Wandertipp & Einkehren an den Drei Zinnen in den Dolomiten

Wandern rund um die Drei Zinnen - Hiking around Tre Cime-Dolomites

Viele Touristen besuchen das Gebiet der Drei Zinnen in den Sextener Dolomiten, um mit der Nordwand das wohl begehrteste Dolomitenpanorama einzufangen. Die Große Zinne mit 2999 m ist von jeher ein sehr begehrter Kletterberg mit den verschiedensten Schwierigkeitsgraden. Auch die Umgebung rund um den Gebirgsstock ist sehr attraktiv, aber auch sehr intensiv besucht, sind hier doch einige schöne Seen, Waldgebiete und weitere Dolomitenkulissen zu entdecken. Einen atemberaubenden Blick gibt es von der etwa 2400 m hoch gelegenen Drei-Zinnen-Hütte.

mehr lesen