Artikel mit dem Tag "Schlösser"



Oberbayerns Schlösserkunst wurde natürlich durch die Herrschaft des Wittelsbachers und Bayerischem König Ludwigs II. sehr stark beeinflusst. Die berühmtesten Schlösser direkt an den Alpen Oberbayerns sind Schloss Linderhof, Schachen oberhalb von Garmisch sowie Schloss Herrenchiemsee. Schloss Neuschwanstein befindet sich im Allgäu.
Iseltwald, gegründet 1146, liegt am Südufer des Brienzersee. Lange Zeit gab es keine Fahrstraße und der Ort war nur über den Wasserweg zu erreichen. Der Tourismus hat in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts begonnen. Das Schloss Seeburg auf der Halbinsel wurde in seiner heutigen Form im Jahr 1907 errichtet. Heute ist darin ein Kongress-, Konferenz-, Erziehungs- und Kurzentrum untergebracht.

Schloss Linderhof in den Ammergauer Alpen ist das kleinste der drei Schlösser Ludwigs II. und das einzige, das noch zu seinen Lebzeiten vollendet wurde. Schloss Linderhof in den Ammergauer Alpen ist das kleinste der drei Schlösser Ludwigs II. und das einzige, das noch zu seinen Lebzeiten vollendet wurde. Linderhof gilt als das Lieblingsschloss des „Märchenkönigs“, in dem er sich am häufigsten aufhielt. Das Schloss und die Gartenanlagen mit ihren Lustschlösschen sind für Besucher zugänglich.
Schloss Neuschwanstein - Das Bayerische Märchenschloss im Allgäu
Schloss Neuschwanstein - das Allgäuer Märchenschloß von dem Millionen Menschen vor allem in Amerika und Asien träumen, liegt in Hohenschwangau, einem kleinen Dorf in der Nähe von Schwangau und Füssen. Erbaut wurde es unter König Ludwig II. im Jahre 1869.