Artikel mit dem Tag "Salzkammergut"



Vorderer Gosausee, Gosaulacke & Hinterer Gosausee heißen die drei unter dem Gosaukamm & Dachsteinmassiv idyllisch eingebetteten Salzkammergut-Seen, die einem Naturschutzgebiet liegen. Der Blick vom Seeausfluss in Richtung Dachstein ist eines der berühmtesten Bergmotive Österreichs. Speziell bei Windstille und dadurch spiegelndem See, aber auch bei Abendrot bietet das fast symmetrische Bild auf die Gletscher des Dachsteins mit der Einrahmung durch den Gosaukamm einen wunderschönen Anblick.
Rund um Hallstatt und die Gosauseen befindet sich das Salzkammergut, das seinen Namen vom ehemaligen bedeutenden Salzabbau im Dreiländereck Salzburgerland, Oberösterreich und Steiermark, hat. In die Gegend von Hallstatt strömen jährlich hunderttausende Touristen um die einzigartige Lage des Ortes zwischen steilem Berg und See zu bewundern. In der Nähe des Hallstätter Sees liegen auch die Gosauseen, von wo sich ein prächtiger Blick auf den Dachstein, den höchsten Berg Oberösterreichs und der Stei

Seit 1893 führt eine fast 6 Kilometer lange Bahn auf den Gipfel hinauf. In den 1860er Jahren wurde dort oben vom Betreiber des "Weißen Rössl" in St. Wolfgang das erste Berghotel Österreichs eröffnet. Von damals bis zur Eröffnung der Bergbahn machten Sesselträger ihren Dienst. 1889 wurde der reitgerechte Kaiser-Franz-Josef-Reitweg mit Zementstufen angelegt. Beeindruckend die Ausblicke auf Wolfgangsee, Attersee und Mondsee.
Brauchtum in Oberösterreich - Liebstattsonntag 2022
Liebstattsonntag bezeichnet in Oberösterreich den vierten Sonntag der Fastenzeit. 1641 bestätigte der damals für Gmunden zuständige Passauer Bischof Leopold Wilhelm von Österreich die Corpus Christi Bruderschaft und gestattete ihr, am 4. Fastensonntag die Armen der Stadt zum gemeinsamen Mahl einzuladen und dabei das Gelöbnis der Glaubenstreue und der brüderlichen Liebe, das „Liabb´státt´n“.

Der Liachtbratlmontag ist jener Tag, an dem erstmals im Herbst bei der Arbeit künstliches Licht verwendet werden musste. Die Betriebe sparten also in den Sommermonaten über Geld, und davon gab der Meister seinen Angestellten ein "Bratl" aus. In Bad Ischl werden alle Personen besonders geehrt, welche in diesem Jahr einen "runden Geburtstag" feiern.