The Breitachklamm near Oberstdorf on the border to the Austrian Kleinwalsertal is the deepest canyon in Central Europe and offers very spectacular views on a well-developed canyontrack.
Zwischen dem Montblanc Massiv und dem Genfer See gelegen, unweit der Schweizer Grenze liegt das Gebiet mit sanften Hügeln, deren geistliches Zentrum das im 12. Jahrhundert gegründete Kloster mit der Abtei Notre Dame d'Abondance ist. Ein prächtiges Beispiel der Gotik. Der Kreuzgang wurde im 16. Jahrhundert erbaut.
Im Oberwallis gelegen erreicht man eines der großen Alpenhighlights über die Riederalp und Riederfurka. Am leichtesten gelangt man in das Gebiet über die Riederalp-Bahn ab Mörel. Der Aletschgletscher ist der flächenmäßig und mit mehr als 22 Kilometer Länge längste Alpengletscher. Der wunderbare Aletschwald wird seit 1933 nicht mehr forstlich genutzt und ist ein äußerst seltener Urwald mit Lärchen und Arven (Zirben).
Der Almsee befindet sich im oberösterreichischen Salzkammergut im Norden des Toten Gebirges. Weiters sehenswert in der Umgebung ist der Cumberland Wildpark, wo der Nobelpreisträger Konrad Lorenz wirkte, um das Artverhalten der Graugänse zu studieren. Das Salzkammergut bietet mit dem Traunsee, Hallstatt und den Gosauseen, dem Ausseerlandweitere wunderbare Alpenjuwele. Der Nationalpark Kalkalpen befindet sich ca. eine Autostunde weit entfernt in östlicher Richtung.
Im Karwendel-Gebirge gelegen ist der äußerst attraktive Talschluss des Rißtales nur über Bayern und einer lediglich in den Sommermonaten geöffneten Mautstraße mit dem Auto zu erreichen. Es befinden sich dort hunderte zwischen 300 und 600 Jahre alte Ahornbäume, die geschützt sind und daher nicht gefällt werden dürfen. Im ORF ist dieser Ort auch schon zum schönsten Platz Tirols gewählt worden.
Eine traumhafte Märchenwelt öffnet sich im nordöstlichsten Gebirge der Schweiz, dem Alpstein ganz in der Nähe des Bodensees. Wildkirchli, eine urzeitliche Höhle, bei dem sich das Berghaus Aescher befindet, ist ein häufig, auch weltweit verwendetes Fotomotiv. Nicht weit davon entfernt sind traumhafte Gebirgsseen zu entdecken: Der Fälensee, der Seealpsee sowie der Sämtisersee.
Einer der bekanntesten Luftkurorte der Schweiz befindet sich ganz hinten im Schanfiggtal, das sich ca. 30 Kilometer weit von der Kantonshauptstadt Chur in Richtung Süden erstreckt. Der Bahnhof Arosa ist Endbbahnhof der 1914 eröffneten Bahnstrecke der Rhätischen Bahn von Chur nach Arosa. Sich Erholen und Entschleunigen kann man beim Rudern auf dem Obersee, bei einer Wanderung am Eichhörnliweg, im Strandbad am Untersee oder beim Besuch des Bergkirchli.
Das Ausseerland ist der steirische Teil des Salzkammergutes, das Dreiländereck der Bundesländer Salzburgerland, Oberösterreich und Steiermark. Das Gebiet zwischen Bad Mitterndorf, dem Toten Gebirge und dem Pötschenpass beeindruckt durch eine eigene kulturelle Identität, die sich in der Brauchtumspflege wie z. B. dem Narzissenfest sowie im Tragen von Trachten und in einem typischen Baustil zeigt. Bekannte Seen sind der Altausseer See, der Grundlsee und der Toplitzsee.
Die Bärenschützklamm liegt bei Mixnitz im Murtal, etwas nördlich von Graz, wo auch der Ausgangspunkt ist. Seit 1901 ist die knapp 1,5 Kilometer lange Schlucht mit 55 hölzernen Brücken und 115 Leitern über einen Höhenunterschied von 350 m erschlossen. Oberhalb befindet sich der lokal bedeutende Wallfahrtsort Schüsserlbrunn mit der Einkehrmöglichkeit beim Steirischen Jockel.
Bellinzona ist ein jahrtausende alter Verkehrsknotenpunkt zwischen den Pässen San Bernadino, Lukmanier und St. Gotthard und entgegen der Vermutung vieler Menschen die Hauptstadt des Tessins und nicht Lugano. 1291 gründete sich die Eidgenossenschaft, die Herzöge von Mailand wollten die Stadt nicht verlieren und bauten drei Befestigungsanlagen: Castelgrande, Castello di Montebello und Castello di Sasso Corbaro. 1499 wurde die Stadt von Frankreich erobert, die Burg aber von den Bewohnern kurze Zeit

Mehr anzeigen