· 

Obir-Tropfsteinhöhlen: Wandern zu Stalagtiten und Stalagmiten

Die Tropfsteinhöhlen befinden sich unter dem 2142 m hohen Obir im Gemeindegebiet von Eisenkappel-Vellach.. Der Berg ist aus Wettersteinkalk aufgebaut. Durch einsickerndes Oberflächenwasser bilden sich in den Höhlen Stalagtiten und Stalagmiten. Ursprünglich wurde im Gebiet der Unterschäffleralpe bereits im 11. Jahrhundert Bergbau betrieben, 1870 wurden die Tropfsteinhöhlen durch Mitarbeiter der Bleiberger Bergwerksunion entdeckt. Anhand der Geschichte des Bergknappen Marian Rosic wird den Besuchern an 25 interaktiven Stationen die Höhle durch Multimediatechnik erklärt. 


 

Wo liegen die Obir-Tropfsteinhöhlen?

Anreise mit dem öffentlichen Verkehr:  nach Bad Eisenkappel & mit dem Höhlenbus


 

Wandern von Bad Eisenkappel zur Obir Tropfsteinhöhle

Wandertipp mit Höhenprofil zur Obir-Tropfsteinhöhle | Anreise nach Bad Eisenkappel


Instagram #obirhoehle