Brauchtum in Tirol - Rumer Mullerlaufen 2024

nächstes Rumer Mullerlaufen | Sonntag, 04.02 2024 | 12 Uhr

Rumer Muller, Muller, Rum, Thaur, Innsbruck, Marthadörfer, Brauchtum, Fasching, Fasnacht, Masken, Larven, Tradition, Tirol, Jauchzen, Lederhosen, Blaues Kostüm, kunstvolle Larven, Faschingstreiben Tirol, Westösterreich, Winter austreiben, Frühlingsbeginn

 

Nur der Frühling kann den Winter vertreiben. In der Reihenfolge, wie die Figuren den Saal betreten, verlassen sie ihn auch wieder. Nicht zu vergessen ist selbstverständlich der Spieler, der mit seiner Steirischen Harmonika für den richtigen Takt sorgt. Am Faschingsdienstag, dem letzten Tag der Mullerei, wird der Fasching eingegraben

 


Beschreibung | Infos & Details

 

Nur der Frühling kann den Winter vertreiben. In der    Reihenfolge,  wie die Figuren den Saal betreten, verlassen sie ihn auch wieder. Nicht zu vergessen ist selbstverständlich der Spieler, der mit seiner Steirischen Harmonika für den richtigen Takt sorgt. Am Faschingsdienstag, dem letzten Tag der Mullerei, wird der Fasching eingegraben

 

Der Halbweiße

Er   verkörpert   den   Frühling   und   mit   seinen   Sprüngen   über   die Weidenrute  ist  er  wohl  die  geschmeidigste  Figur  unter  den  Mullern. Beim    Abmullen    verwendet    er    die    Rute    zum    Einfangen    der Zuschauer.  Der  Kopfschmuck  seiner  freundlichen  Larve  ist  zierlich bestickt  und  besteht  aus  den  weißen  „Glasbartl´n“,  zwei  großen goldenen   Quasten   und   buntem   Schmuck.

 

Der Melcher

Trotz   der   kalten   Jahreszeit   ist   der   Melcher   mit   einer   kurzen Lederhose   unterwegs.   Er   stellt   den   Sommer   dar.   Unter   seinem bestickten   Hosenträger   trägt   er   ein   Hinauf   gekrempeltes   weißes Hemd  und  eine  Seidenkrawatte.  Um  seinen  Leib  trägt  er  einen  mit Federkiel   verzierten   Ranzen,   meist   auch   mit   Talerkette.

 

Der Spiegeltuxer

Die  wohl  am  anmutigsten  erscheinende  Figur  der  Muller  ist  der Spiegeltuxer  –  auch  Altartuxer  genannt.  Er  stellt  den  Hochsommer dar.  Er  trägt  ein  schwarzes  Schützenleibchen  –  bestickt  mit  dem goldenen  Tiroler  Adler  –  unter  seinem  Zillertaler  Tuxer.  Zusätzlich sind   am   Leibchen   mehrere   Silbertalerketten   zu   sehen.

 

Dazu kommen noch der Zaggeller und der Zotteler.

Termin & Programm | Ablauf

Programm folgt


Fasnachts-Brauchtum bei Innsbruck

Lage & Anreise Rum bei Innsbruck

Booking.com

Kommentar schreiben

Kommentare: 0