Nardis-Wasserfälle & Val di Genova: Fotospots entdecken & Einkehren

Zwischen dem bedeutenden Gebirgsmassiv Adamello-Presanella im Trentino gelegen, befindet sich das Val Genova. Es ist durch seine verschiedenen Kaskaden im Tonalitgestein bekannt als Tal der Wasserfälle. Ausgangspunkt ist Carisolo, Ende des Tales bzw. der Straße ist Pian di Bedole, wo es einen imposanten Ausblick auf den breitesten Gletscher Italiens, den Adamello-Madron-Gletscher gibt, welcher Kriegsschauplatz im 1. Weltkrieg war. Neben den Nardis Wasserfällen, wo das Wasser direkt vom Presanella-Gletscher ins Tal stürzt gibt es noch einige weitere Wasserfälle wie dem Nàrdis-Wasserfall, der direkt vom Gletscher der Presanella stürzt, schließen sich weitere Wasserfälle an. Erwähnenswert sind die Wasserstürze des Casòl, von Làres und von Folgorìda. Auch im Tal beeindrucken weitere Kaskaden, die vom bergabwärts fließenden Sarca-Fluss erzeugt werden. Wasserfälle Casina Muta, Stablèi, Pedrùc, Pont delle Cambiali und Madron. Ein wunderbarer besuchenswerter Hochgebirgssee ist der Lago Nero.

 

Weitere Alpenjuwele, die innerhalb einer Autostunde erreichbar sind: Der Molvenosee, Trient, der Gardasee, das Valsugana, die Dolomiten.


Welches Gasthaus IM VAL GENOVA ist besonders empfehlenswert?

Einkehrtipp im Val Genova


Instagram #valgenova | Fotografieren & Schlafen in valgenova

Fotolocations in Val Genova


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von nicest places of the alps (@alpsjewels) am