Brauchtum im Allgäu - Tänzelfest 2020 in Kaufbeuren

nächstes Tänzelfest in Kaufbeuren | Donnerstag, 09.07.2020 bis Montag, 20.07.2020 | ab 18:30 Uhr

Funkenfeuer, Funkenfeuer Allgäu, Programm, Funkensonntag Oberallgäu, 01.03.2020, Winteraustreiben, Feuerbrauchtum, Bergfeuer, Winterbergfeuer, Musikkapelle, Musikverein, Funkenküchle, Funkenküachle, Funkaküachle

 

Das Tänzelfest ist das älteste Kinderfest Bayerns. Es geht auf den letzten Ritter, auf Kaiser Maximillian I. zurück. 

 Im Laufe von fünf Jahrhunderten hat das Fest viele Wandlungen durchgemacht und heute steht es unter dem Motto „Kinder spielen die Geschichte ihrer Stadt“.

 

 


Beschreibung | Infos & Details

 

Am Sonntag und am Montag wird vor dem Kaufbeurer Rathaus in einer großen Spielszene die Legende der Stiftung des Festes durch Kaiser Maximilian dargestellt. Zentrales Element des Festes ist der jeweils anschließende Festzug mit einem fast lückenlosen Querschnitt durch die Geschichte Kaufbeurens von der Gründung bis in das frühe 20. Jahrhundert. 

 

Bei den Festumzügen am Sonntag und Montag sind alljährlich etwa 1.850 Kinder in historischen Trachten, über 170 Pferde, viele Kutschen, 36 Festwagen und Musikgruppen mit dabei. 

 

Für die Pflege der Tradition, der Planung und der Durchführung des Tänzelfestes ist der Tänzelfestverein e.V. mit dem Sitz in Kaufbeuren zuständig.

 

Quelle: Wikipedia

 

Termin & Ablauf

 

Festumzüge Kaufbeuren-

Samstag, 12. Juli &

Sonntag, 13. Juli 2020

 

  • Eröffnung 09.07.2020 | ab 18:30 Uhr
  • Lagerleben 10. und 11. Juli 2020  | 
  • Festumzüge 12. und 13. Juli 2020 | ca. 14:30 Uhr

 

Veranstaltungen:

Details in Kürze | 

>> Fest-Programm auf der Tänzelfest-Webseite

 

 

 

Hotel & Gruppen-Unterkunft Tänzelfest Kaufbeuren | Tipp: Hotel Hasen Kaufbeuren*

 


Schlafen, Hotels, Ferienwohnungen, Chalets, Berghütten, Gruppen-Unterkünfte | *Affiliates

Suche die schönsten Hotels & Gasthöfe rund um das Tänzelfest in Kaufbeuren

Booking.com

Kaufbeurer Tänzelfest auf Youtube & TV

Video vom Tänzelfest in Kaufbeuren

Kommentar schreiben

Kommentare: 0