Alpenschätze Tirol

Besondere Orte, Naturjuwele & Highlights


Tirol, Innsbruck, Alpenschätze, Naturjuwele, Bergurlaub, Wanderurlaub, Kurzurlaub, Sommerurlaub, Ostern, Seefelder_Plateau, Zugspitze, Festung Kufstein, Kufstein, Wanderrouten

 

Newsletter-Datum Destination Region Newsletter-Titel Besonderer Tipp
Fr, 23.06.2017

Ötztal

Tourismus

Ötztal

Urlaubsvielfalt

für Groß und Klein...

NATURPARK FAMILIENFEST

So 16.07.2017, Tellerboden

Do, 22.06.2017

Tirol

Reiseführer

Tirol

 

Pack die Badehose

ein...

CRANKWORX MTB-INNSBRUCK

Mi 21. - So 25.06.2017, Mutters

Di, 13.06.2017

Kitzbühel

Tourismus

Kitzbühel

Der Golfsommer

in Kitzbühel

15. GOLFFESTIVAL

So 18. - So 25.06.2017

Mo, 12.06.2017

Innsbruck

Blog

Innsbruck

Umgebung

Vier Almen -

viermal einkehren

PATSCHERKOFEL-BAHNEN

Erlebnis-Hausberg

Fr, 09.06.2017

Hohe Salve

Kitzb. Alpen

Kitzbüheler

Alpen

Sommer in den 

Kitzbüheler Alpen

BIKEN & RELAXEN

ab EUR 319,-

Di, 06.06.2017

Innsbruck

Blog

Innsbruck

Umgebung

Es war einmal:

Erzherzog Friedrich II.

ERZHERZOG FRIEDRICH II.

Do 15.10.2017, Schloss Ambras

Mi, 31.05.2017

Zillertal

Arena

Zillertal

Gerlos-Krimml

Ein Sommer voller 

Vielfalt

FICHTENSCHLOSS

auf der Rosenalm

Di, 30.05.0217

Biohotel

Stanglwirt

Wilder

Kaiser

Familientage... 

daheim 

FAMILIEN-AUSZEIT 

mit den Kleinen

Mo, 29.05.2017

Achensee

Schifffahrt

Achensee

Seepost vom Achensee

THEATER AM SCHIFF

"Mordsadel" 08. & 29.06.2017

Di, 23.05.2017

Zugspitzbahn &

Ehrwalder Almbahn

Außerfern

Sommerstart

FONDUE-ABENDE

auf der Zugspitze 

Geheimtipps

Naturjuwele , Kultur, Traditionsgasthäuser in Tirol


Buzihütte - (c) Innsbruck Tourismusblog / Vil Joda
Buzihütte - (c) Innsbruck Tourismusblog / Vil Joda

Alpenschatz | Wandern | Einkehrschwung 

  

Buzihütte und Eiterbeule

  

Das Gasthaus im Innsbrucker Stadtteil Sadrach am Waldrand ist nicht zuletzt wegen dem sehr speziellen Cordon Bleu eine Institution, nicht nur unter Studenten. Erreichbar ist sie mit der Buslinie H und nach einem kurzen Fußweg. Speziell empfohlen wird der längere Spaziergang in ca. 40 Minuten von der Stadt hinauf zur Buzihütte.

 

Innsbruck - Tirol/A

Di-Fr 18-24  | Sa, So, Fei 11-24

 



Höttinger Bild © Wikipedia / Hermann Hammer
Höttinger Bild © Wikipedia / Hermann Hammer

Alpenschatz | Wandertipp | Wallfahrtsort | Einkehr

  

 

Höttinger Bild 

 

Eine Innsbrucker Sage berichtet, dass Ende des 17. Jahrhunderts ein Student aus Innsbruck von Hötting ins Karwendel wanderte. Dort wo heute die Wallfahrtskapelle Höttinger Bild steht, stellte der Student ein Mutter Gottes Bild auf. Er sucht beim Bild den Beistand für seine anstehenden Prüfungen. Dies wirkte sich positiv auf seine Prüfungsergebnisse aus - so sein Eindruck. Dies machte in der Universität die Runde. Daraufhin kamen viele Studenten herauf zum Höttinger Bild. Es entwickelte sich förmlich eine Studentenwallfahrt. Kurzzeitig prägte dies den Namen "Maria, der Studenten Zuflucht".

 

Innsbruck-Hötting - Tirol/A

 

Zusatztipp: Planötzenhof mit Wandertipp

 



Kaisertal bei Kufstein  © Wikipedia / Rufus46
Kaisertal bei Kufstein © Wikipedia / Rufus46

Wanderparadies | Naturschutzgebiet | Naturjuwel

  

 

Kaisertal

 

Das Kaisertal, eines der beliebtesten Wanderziele Tirols, ist ein markanter Taleinschnitt zwischen dem Zahmen und dem Wilden Kaiser im Tiroler Kaisergebirge. Im Tal liegt eine Ortschaft der Gemeinde Ebbs, die bis 2008 ohne Straßenanschluss war. Die andere, südliche Talseite ohne Dauerbesiedlung ist Ortschaft der Stadt Kufstein. Seit 1963 ist das Tal Teil des Naturschutzgebiets Kaisergebirge. 2016 wurde das Kaisertal in der ORF-Hauptabendsendung "9 Schätze -  9 Plätze" zum schönsten Platz Österreichs gewählt.

 

Ebbs - Tirol/A

 

PDF-Flyer zum Download

 

Zusatztipp: Festung Kufstein

 



Mieminger Plateau © Wikipedia / Robert F. Tobler
Mieminger Plateau © Wikipedia / Robert F. Tobler

Panoramalandschaft | Naherholungsgebiet

  

 

Mieminger Plateau

 

Was sofort ins Auge fällt: die fast endlose Weite, Wiesen und Felder, von denen sich die charakteristischen kleinen Heustadel wie dunkle Punkte abheben, zahllose flache Wege, die Berge stets im Blick und zurückhaltend zugleich. Sind wir in Tirol? Ja, das Mieminger (sprich: Miäminger) Plateau gehört sicher zu den anmutigsten Landschaften Tirols und ist eben wegen seiner Weite, der idealen Höhenlage (zwischen 850 und 1.000 m) und der intensiven Sonneneinstrahlung als Naherholungsgebiet der Innsbrucker ausgesprochen beliebt.

 

Obsteig - Tirol/A

 

Zusatztipp: Wanderung zum Aussichtsturm Grünberg

 



Auf dem Hafelekar - (c) pixabay / uliboos
Auf dem Hafelekar - (c) pixabay / uliboos

Bergbahn | Panorama auf die Alpenstadt Innsbruck

  

Nordkettenbahn 2000 m

  

Die Nordkette: Ein echter Alpenschatz. Passt ausgezeichnet zu Innsbruck, der "Hauptstadt der Alpen". Denn sie veranschaulicht eindrucksvoll deren schönstes Attribut: Die alpin-urbane Verbindung von natürlicher Bergwelt und pulsierendem Stadtleben. Die Gebirgskette wacht im Norden über die Stadt und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Die Nordkettenbahnen bringen ihre Gäste vom Stadtzentrum auf den Berg. Von der Station Congress nahe der Hofburg erreichen sie die Seegrube auf 2.000 Metern in 20 Minuten. Wer möchte, fährt noch 300 Höhenmeter weiter nach oben auf das Hafelekar. 

 

Innsbruck/Hungerburg - Tirol/A

Ganzjährig 08:30-17:00 Uhr, Freitag bis 23:30 Uhr 

Zusatztipp: Alpenzoo Innsbruck

 



Schwarzsee © Wikipedia / Rufus46
Schwarzsee © Wikipedia / Rufus46

Gebirgspanorama | Seerundweg | Badesee | Alpensee

  

 

Schwarzsee bei Kitzbühel 

 

Der idyllische See (ca. 15 ha groß und 7 m tief) zählt zu den wärmsten und wohl auch schönsten Badeseen der Alpen. Wegen des Moorgehaltes besitzt das Wasser kräftige Heilwirkung. Der Schwarzsee ist ein Naherholungsgebiet mit vielen Sportmöglichkeiten wie Schwimmen im Städtischen Freibad oder beim Alpenhotel, Fischen, Ruder- und Elektroboote, Fitnessparcours, Spazierweg rund um den See; Winter - Eislauf, Eishockey, Eisstockschießen, Winterwandern.

 

Kitzbühel - Tirol/A

 

Zusatztipp: Planötzenhof mit Wandertipp

 



Stuibenfall © Wikipedia / NatiSythen
Stuibenfall © Wikipedia / NatiSythen

Wasserfall | Naturwunder

 

 

Stuibenfall

 

Über insgesamt 159 Meter und zwei Steilstufen stürzt der „Horlachbach“ von Niederthai im Ötztal kommend ins Tal, meterhoch ragen die Wasserfahnen in den Himmel. Diese Wasserstaub-Wolken geben dem gewaltigen Naturschauspiel auch seinen Namen: Stuibenfall. Der Wasserstaub erfreut die Besucher mit seiner natürlich, erfrischenden Wirkung, darüber hinaus fördert er auch noch die Gesundheit. Auch wissenschaftlich ist die positive Wirkung bewiesen, ganz besonders nah ist man dem ‚Wasserstaub‘ auf der Ionenplattform.

 

Niederthai/Ötztal - Tirol/A

 

Zusatztipp: Ötzi-Dorf Umhausen | Laternenwanderung Stuibenfall

 


Haldensee Tannheimer Tal © pixabay / Chiemsee2016