Stübing - Österreichisches Freilichtmuseum

Bregenzerwaldhaus, Steiermark, Stübing, Österreichisches Freilichtmuseum, Graz, Schönes Gebäude, Ausflugstipp, Einkehren, Gruppen, Kinder

 

Auf das 60 ha große bergige Gelände des Freilichtmuseums sind alte Bauten aus dem ländlichen Raum, die in ganz Österreich abgebaut worden sind, versetzt worden. Naturgemäß handelt es sich hauptsächlich um Bauernhöfe, beginnend mit dem 17. Jahrhundert. Aber auch alte Mühlen oder eine alte Schule sowie Waldarbeiterhütten bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts wurden hier wieder aufgebaut. 

 


Infos, Öffnungszeiten & Tickets

 

 

Mit 98 Objekten ist dieses Freilichtmuseum eines der größten in ganz Europa. Die Gebäude werden durch alte Einrichtungsgegenstände und Werkzeuge ergänzt. Wie die tatsächliche Lage Österreichs, so erstreckt sich auch das aufsteigende Tal von Ost nach West, sodass ein Besuch analog dazu von mit Schilf gedeckten Gebäuden aus dem Burgenland bis zu den Alphütten im Bregenzer Wald möglich ist. Neben den rund einhundert originalen Bauten befinden sich noch zwei Ausstellungsgebäude am Gelände, die wechselnde Ausstellungen beherbergen. Das Museum wurde 1970 eröffnet und ist seit 1.1.2019 Teil des Universalmuseums Joanneum.

 

Öffnungszeiten & Eintrittspreise

 

01. April bis 31. Oktober Mo-So, Feiertag 09 - 17 Uhr 

Einlass bis 16 Uhr

 

Erwachsene € 11,50 | SeniorInnen € 10,- | Gruppen € 9,50 | Menschen mit Behinderungen € 8,60 | Kinder ab 4 J., Schüler, Zivildiener & Präsenzdiener € 5,50 | Familien € 29,- 

 

 

Attraktionen & Ausflugsziele | Tipps

  • Grazer-Umland-Weg
  • Lurgrotte Peggau & Semriach
  • Bärenschützklamm & Wallfahrtsstätte Schüsserlbrunn
  • Burg Rabenstein
  • Stift Rein
  • Lipizzanergestüt in Piber

Kulturerbe aus neun Bundesländern und sechs Jahrhunderten

Lage des Österreichischen Freilichtmuseum Stübing

Einkehrtipp ins Traditionsgasthaus bei Stübing

Gasthaus Thomahan in Friesach bei Peggau

Gasthaus, Gasthof, Stübing, Freilichtmuseum, Restaurant, Unterkunft, Puntigamer Bier, Steirische Küche, Backhendl

Infos & Details

  • Thomas Hahn ließ das Haus im Jahre 1729 erbauen, 1767 wurde es erneuert, wobei die alte Bausubstanz im wesentlichen noch bis heute erhalten wurde.
  • Kleine, liebevoll gestaltete Details verleihen unserem Haus seinen besonderen Reiz – die Sonnenuhr an der Südseite, das Dreifaltigkeitsbild über dem Eingang, die Eckquadrierung oder die urige Holzdecke mit den mächtigen Mittelbalken.
  • Mitglied des Kulinarium Steiermark
  • Vielfältiges Raumangebot für Familien oder Firmenfeiern, Taufe, Erstkommunion, Firmung, Geburtstag, Jubiläum
  • Gastgarten mit Sitzgelegenheit für 90 Personen

 

 

 

Steirische & Österreichische Küche

  • Rindfleisch- oder Forellensulzerl mit Salatbouquet
  • Rindsuppe mit verschiedenen Einlagen
  • Saisongemüse mit gebratenen Polentscheiben und Dipsauce
  • „Strudel-Duett“ Veganer Krautstrudel mit Sojadip und Erdäpfelstrudel mit Schnittlauchsauce
  • Forelle im Ganzen gebraten ohne Gräten mit Petersilerdäpfel und Mandelbutter
  • Gekochtes Rindfleisch mit Rösterdäpfel, Schnittlauchsauce, Apfel- und Semmelkren
  • Thomahan Zwiebelrostbraten gedünstet mit gerösteten Speck und Knoblauch, dazu Erdäpfel
  • Filetsteak vom steirischen Jungrind gegrillt in Pfefferrahmsauce serviert mit Pommes frites und Gemüse
  • Schweinsmedaillons in Pfefferrahmsauce mit Erdäpfelstrudel und Speckbohnen
  • Strudel und Torten

#Stübing Fotospots auf Instagram

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Ilka (@mrs.sellisstyle) am