Monte Carlo Panorama & La Tete de Chien - Der schönste Fotospot auf Monaco

Monaco

 

 

Vom Tete de Chien auf französischem Staatsgebiet gibt es den besten Blicke auf Monte Carlo und die nahe Cote d'Azur. Monaco ist der kleinste aller Alpenstaaten und es führen auch Weitwanderwege dort hin, wie etwa der rote Weg der Via Alpina, welcher von Triest an der Adria hierher führt.

 


Beschreibungen, Entdeckungen, Phönizier, Monaco, Grimaldis, Alpen, Via Alpina, Reisegruppen, Wanderreisen, Zweitkleinster Staat der Erde, Kleinster Alpenstaat, Kleinster Staat der Alpen, Casinobesuch, Wandern, Herkules-Tempel, 1297, Hafen Alpen

Infos & Details

 

Monaco war ein antiker Handelsplatz der Phönizier und später der Griechen, die hier an der Nordküste des westlichen Mittelmeers einen Herkules-Tempel errichtet hatten, der bald den Beinamen Monoikos, „einzelnes Haus“, erhielt. Als der Ort ein römischer Hafen wurde, erhielt er den Namen Herculis Monoeci Portus, woraus verkürzt Monaco entstand. Francesco Grimaldi eroberte 1297 die Festung von Monaco. Mit einer Maut für Schiffe gelangten die Grimaldis zum Wohlstand. Bis heute ist Monaco beliebt bei den Reichen und Schönen. Monaco ist der zweitkleinste Staat der Welt. 

 

Weitere Attraktionen

  • La Palais Princier - der fürstliche Palast
  • Ozeanographisches Museum
  • Exotischer Garten von Monaco
  • Chemin de Revoires - alpiner Wanderweg im Staatsgebiet von Monaco mit schönen Aussichtspunkten
  • Nizza
  • San Remo
  • Mercantour Nationalpark, etwa mit dem Lac d'Allos und Mont Pelat

 


Einkehrtipp oberhalb von Monaco am Tete de chien

Fotolocations in Monaco am Tete de chien