Bleder See - Idylle in Oberkrain

Einkehrn am Bleder See: Restaurant Sova

 

Das häufigste Fotomotiv Sloweniens ist wohl das Bild mit Bled und dem Bleder See und seiner Insel mit der Kirche, im Hintergrund dazu die Burg und die nahen alpinen Erhebungen. Bled ist Ausgangspunkt zum Wandern im Triglav-Nationalpark. 

 


Infos & Details

 

Wie ist der Bleder See entstanden? An der Stelle des heutigen Sees befand sich früher ein tektonisches Becken, das später von einem Gletscher nach und nach herausgeschliffen wurde. Dabei stieß der Gletscher an ein Hindernis –  einen riesigen Felsen, gegen den er so lange drückte, bis nur noch die heutige Insel übrig war. Das Eis schmolz, das Becken füllte sich mit Wasser und es entstand ein mehr als  2 Kilometer langer und bis zu fast eineinhalb Kilometer breiter See. Die maximale Seetiefe beträgt ganze 30,6 m, weshalb er auch bei Tauchern beliebt ist.

 

Von hier aus ist der Bohinjsko Jezero (Wocheiner See) nicht weit weg. Beliebt sind Wanderungen zum Savica Wasserfall sowie zur 7-Seen-Hütte und dann vielleicht weiter bis zur Spitze des Triglav.

 

Weitere Attraktionen

 

  • Bled mit Vergnügungspark Straza Bled
  • Vintgarklamm
  • Burg von Bled
  • Bleder See Insel - Blejski Otok mit Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt
  • Bleder See Aussichtspunkt - Mala Osojnica
  • Bleder See Aussichtspunkt - Ojstrica
  • Sava Bohinjka (Obere Save)
  • Pokljuka
  • Radovna Tal & Mezakla
  • Bohinjsko Jezero mit Savica-Wasserfall

Der fotogenste Alpensee Sloweniens

Lage des Bleder See

Schöne Wanderung am Bleder See

Rundwandertipp Bleder See & Aussichtspunkte


Instagram #bledjezero