Brauchtum in Vorarlberg - Alemannische Fasnacht 2020 in Feldkirch

nächster Feldkircher Faschingsumzug | Sonntag, 16.02.2020 | ab 13:30 Uhr

Alemannische Fasnacht, Feldkirch, Fasching, Fasnacht, Bodensee, Liechtenstein, Vierländereck, Alpenfasnacht, Alpenfasching, Bodenseefasnacht, Fasnachtslarven, Hübsche Masken, Vorarlberg, Süddeutschland, Schweiz, Arlberg, Schattenburg, Faschingsumzug

 

In der Montfortstadt Feldkirch zu Füßen der Schattenburg wird seit einigen Jahrzehnten der Höhepunkt des Faschings immer schon eine Woche vor dem Fasnachtssonntag gefeiert. Dann übernehmen Guggamusiken, Hexen und Narren wieder die Herrschaft in der Stadt. Es ist der größte Faschings- bzw. Fasnachtsumzug in ganz Vorarlberg und im Bodensee-Vierländereck.  

 


Beschreibung | Infos & Details

 

Dementsprechend erlebt man dort auch viele Elemente der traditionellen Alemannischen Fasnacht aus mehreren Ländern. Ein schöner Mix mit modernen Elementen, die heiße Rhythmen aus aller Welt in sich tragen. Die Faschingsgilde Spältabürger hat für beide Tage ein närrisches Angebot der Extraklasse zusammengestellt: Auf dem Programm stehen Guggamusik-Shows, die Narrenmesse und der Nachtumzug mit After-Party am Samstag, die Narrenmeile und der größte alemannische Faschingsumzug am Sonntag.

 

Termin & Programm | Ablauf

 

Samstag, 15. Februar 2020

  • Guggamusik-Shows in der Marktgasse und Sparkassenplatz (18:00 Uhr)
  • Narrenmesse im Dom St. Nikolaus (19:00 Uhr)
  • Nachtumzug durch die Feldkircher Innenstadt (20:00 Uhr)
  • After-Party mit weiteren Shows in der Kult-Location Altes Hallenbad (23:30 Uhr)

 

Sonntag, 16. Februar 2020

  • Rathausempfang (10:00 Uhr)
  • Warm-up und Einstimmung in der Narrenmeile mit Gugga-Sound
 (10:30 Uhr)
  • Umzugsaufstellung für alle Umzugswagen
 (12:30 Uhr)
  • Umzugsaufstellung für alle Gruppen
 (13:00 Uhr)
  • Umzugsbeginn
 (13:30 Uhr)
  • Open-Air Party in der Narrenmeile mit DJ und Festwirtschaft (anschließend)

 

 


Fasnacht-Brauchtum in Vorarlberg

Lage & Anreise Feldkirch


Kommentar schreiben

Kommentare: 0